Landkern

Interkommunales Gewerbegebiet ist vom Tisch: Landkerner Rat entscheidet sich gegen Vorhaben

Die Entscheidung um das Interkommunale Gewerbegebiet in Landkern ist gefallen. Mit vier zu sechs Stimmen lehnte der Gemeinderat die Ausweisung neuer Gewerbeflächen entlang der Landesstraße 100 zwischen Neuhof und Meilenstein ab. Damit ist das vom Kreis Cochem-Zell und Wirtschaftsverbänden initiierte Projekt zumindest in Landkern gestorben.

Von Kevin Rühle
In der Eifelgoldhalle entscheidet sich der Landkerner Rat vor vielen Zuhörern gegen die Ausweisung des Gewebegebietes.
In der Eifelgoldhalle entscheidet sich der Landkerner Rat vor vielen Zuhörern gegen die Ausweisung des Gewebegebietes.
Foto: Kevin Rühle

Etwa 60 Zuhörer waren in die Eifelgoldhalle nach Landkern gekommen, um ihrer Forderung, kein Gewerbegebiet zuzulassen, Ausdruck zu verleihen. Der Gemeinderat gewährte zu Beginn der Sitzung Heidrun Hoffmann, Sprecherin der Bürgerinitiative für die Naturlandschaft Eifel, Rederecht. Hoffmann wiederholte die Bedenken zur Versiegelung von 33 Hektar Fläche in der Region. Die Ratsmitglieder äußerten sich nicht mehr zum Thema. Bürgermeister Thomas Heucher bedauerte, dass mit dieser Entscheidung eine Chance nicht genutzt worden sei. Die Gegner des Gewerbegebiets hingegen jubelten. Weiterer Bericht folgt

Archivierter Artikel vom 30.11.2022, 13:56 Uhr