Archivierter Artikel vom 09.09.2020, 17:30 Uhr
Plus
Büchel/Cochem

Inspekteur Luftwaffe: Büchel ist für die Bundeswehr unverzichtbar

Gute Nachricht für 2500 militärisch und zivile Bedienstete: Die Bundeswehr hält an den Standorten Büchel und Brauheck fest, und zwar felsenfest: In den nächsten Jahren will sie nach Auskunft des Inspekteurs Luftwaffe, General Ingo Gerhartz, gut 200 Millionen Euro in den Fliegerhorst stecken. „Büchel ist als fliegender Verband von der Landkarte der Luftwaffengeschwader nicht mehr wegzudenken“, betont Gerhartz. Die Investitionen würden im Übrigen unabhängig von der bislang ungeklärten Nachfolge des Tornado-Kampfflugzeugs getätigt.

Von Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten