Plus
Mehren/Ellscheid

In der Eifel sehr riskant überholt: Polizei sucht Zeugen für Vorfall bei Ellscheid

Am Freitagnachmittag erstattete ein Verkehrsteilnehmer bei der Polizei Daun eine Anzeige wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs. Demnach habe der Fahrer eines weißen Kleinwagens die B 421 zwischen Mehren und Ellscheid (Kreis Vulkaneifel) befahren, unweit der Cochem-Zeller Kreisgrenze, und in einer unübersichtlichen Kurve mehrere Fahrzeuge überholt. Fahrzeuge des Gegenverkehrs seien offenbar durch dieses Überholmanöver gefährdet worden. Ein bisher namentlich nicht bekannter Verkehrsteilnehmer hat den betreffenden Fahrer des weißen Kleinwagens auf der B 421 hinter der Einmündung Ellscheid/Gillenfeld dem Vernehmen nach auf sein riskantes Überholmanöver angesprochen.

Die Polizei Daun sucht Zeugen, die ein riskantes Überholmanöver auf der B 421 zwischen Mehren und Ellscheid beobachtet haben.
Die Polizei Daun sucht Zeugen, die ein riskantes Überholmanöver auf der B 421 zwischen Mehren und Ellscheid beobachtet haben.
Foto: dpa

Die Beschreibung des weißen Kleinwagens lautet wie folgt: DAU-Kennzeichen, rotes Emblem an der Seite. Geschädigte Fahrzeugführer des Gegenverkehrs werden gebeten, sich alsbald mit der Polizeiinspektion in Daun in Verbindung zu setzen. Des Weiteren wird der Zeuge gesucht, welcher mit dem verantwortlichen Pkw-Fahrer auf der B 421 zwischen den Einmündungsbereichen Ellscheid/Gillenfeld und Gillenfeld (Feriendorf) sprach.

Rückmeldungen und Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Daun, Tel. 06592/962 60, E-Mail pidaun@polizei.rlp.de