Archivierter Artikel vom 19.03.2013, 14:43 Uhr
Plus
Cochem

Im Innern faul: Riesige Pappeln am Cochemer Moselufer gefällt

Weil sie in großenteils morsch waren, sind am Vormittag drei riesige, etwa 60 Jahre alte Pappeln am Cochemer Moselufer der Motorsäge zum Opfer gefallen. Ein externer Baumgutachter hatte den drei Bäumen, die das Uferbild zwischen Moselstraße und Uferspazierweg prägten, mangelnde Standsicherheit bescheinigt. Dafür hatte er unter anderem mit einem speziellen Gerät die Holzdichte im Inneren der Bäume gemessen.

Lesezeit: 1 Minuten