Archivierter Artikel vom 27.07.2012, 13:42 Uhr
Treis-Karden

Hubschrauber kappte Stromleitung: Sicherheitslandung in Treis-Karden

Wieder streift ein Hubschrauber an der Mosel eine Stromleitung: Am Freitag musste ein Pilot im Jachthafen von Treis-Karden eine Sicherheitslandung hinlegen, weil er zuvor mit seinem Helikopter eine Stromleitung gekappt hatte.

Beim Absturz eines Hubschraubers im Moselort Lieser (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist ein 26-jähriger Pilot ums Leben gekommen.

Ditscher

Beim Absturz eines Hubschraubers im Moselort Lieser (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist ein 26-jähriger Pilot ums Leben gekommen.

Ditscher

Beim Absturz eines Hubschraubers im Moselort Lieser (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist ein 26-jähriger Pilot ums Leben gekommen.

Ditscher

Beim Absturz eines Hubschraubers im Moselort Lieser (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist ein 26-jähriger Pilot ums Leben gekommen.

Ditscher

Der Pilot blieb dabei unverletzt. Nach Auskunft der Polizei Cochem hatte der ADAC-Rettungshubschrauber im Hunsrück eine Hochspannungsleitung berührt. Anders als zunächst berichtet war der Hubschrauber im Auftrag der Koblenzer Berufsfeuerwehr unterwegs. Durch den Zwischenfall fiel der Strom in vier Moselgemeinden zeitweise aus.

Ende Juni war im Moselort Lieser (Kreis Bernkastel-Wittlich) ein 26-jähriger Pilot ums Leben gekommen. Der Mann war mit dem Hubschrauber zum Spritzen über den Weinbergen unterwegs, als er plötzlich in eine Stromleitung geriet und der Helikopter abstürzte.