Archivierter Artikel vom 20.07.2010, 11:51 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Hitzeschäden: Bauern im Kreis fahren weniger Getreide ein

Mit Ernteeinbußen von 20 bis 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr rechnen die Landwirte im Kreis Cochem-Zell. Grund für die das niedrigere Volumen ist die große Hitze der vergangenen Wochen, sagt der Vorsitzende des Kreisverbands Cochem-Zell im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, Hans-Jürgen Sehn. „Der vorhergesagte Regen wird nichts mehr helfen“, sagt er. Ja sogar das Futter fürs Rindvieh könnte infolge der extremen Trockenheit knapp werden.

Lesezeit: 1 Minuten