Plus
Treis-Karden

Historie: „Gnadenring“ für Verfolgte an der Tür des Kardener Doms

Tag um Tag, Jahr um Jahr reisen viele Menschen als Touristen oder Feriengäste ins romantische Moselland, und somit wird auch von vielen Bürgern die Doppelgemeinde Treis-Karden, mit ihren historischen Baudenkmälern besucht. Zu ihnen gehört an herausgehobener Stelle die mehr als 830 Jahre alte romanische, die frühere Stiftskirche St. Castor zu Karden. Von der einheimischen Bevölkerung wird sie liebevoll „Kardener Dom“ genannt. Sie gilt als die bedeutendste Kirche an der Mosel zwischen Trier und Koblenz und weist durch ihre große historische Bedeutung auch reichhaltige Besucherzahlen auf.

Von Karl-Josef Zimmermann Lesezeit: 3 Minuten