Hintergrund: 25 Jahre Proteste in Büchel

Vor 25 Jahren, vom 14. bis 16. Juni 1996, gab es erstmals eine Protestaktion der Friedensbewegung am Fliegerhorst Büchel.

Seither ist Büchel Jahr für Jahr Schauplatz von Demonstrationen, Mahnwachen, Go-in-Aktionen und anderen Protestformen. Bereits 1997 drangen erstmals Friedensaktivisten in den Fliegerhorst ein, seitdem wurden rund 100 Mitglieder der Friedensbewegung wegen solcher Aktionen verurteilt. 2008 gab es die bisher größte Kundgebung mit mehr als 2000 Teilnehmern. 2010 wurde erstmals ein Ostermarsch durchgeführt. Mehr als ein Dutzend Musikgruppen blockierten 2013 für 24 Stunden den Stützpunkt, seit 2016 gibt es jährlich 20-wöchige Aktionspräsenzen. dj