Archivierter Artikel vom 18.09.2012, 16:20 Uhr
Plus
Bad Bertrich

Harz härtet den Untergrund im Kurort Bad Bertrich ab

Zeit der Erneuerung: Was im Kurbad unter Tage alles in Unordnung gekommen ist, behebt derzeit das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Ulmen in einem neuartigen, die Nerven der Bewohner und Kurgäste schonenden Verfahren. Zwei Firmen arbeiten sich mit Spezialfahrzeugen von Schacht zu Schacht vor und reparieren schadhafte Stellen im Kanalsystem. Das sogenannte Inlinerverfahren bringt eine „Zeitersparnis ohne Ende“, wie Stefan Morbach vom baubegleitenden Ingenieurbüro Saxler und Brück (Alflen) erläutert. Die Kosten in Höhe von 200 000 Euro trägt das Abwasserwerk. Das Netz in Bad Bertrich samt Kennfus ist 15 Kilometer lang.

Lesezeit: 3 Minuten