Archivierter Artikel vom 17.07.2012, 11:53 Uhr
Plus
Cochem

Haftstrafe für transsexuelle Einbrecherin

Wegen schweren Diebstahls hat das Cochemer Amtsgericht eine 51-jährige Transsexuelle zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Frau fünf Einbrüche in der Eifel und an der Mosel verübt hat. Angeklagt waren insgesamt 34 Einbrüche, doch nur fünf Fälle konnten laut Schöffengericht zweifelsfrei nachgewiesen werden. Die Angeklagte, die zuletzt im April vom Amtsgericht Bitburg wegen Betrugs und Diebstahls verurteilt wurde und derzeit in Koblenz in U-Haft sitzt, hatte bis zuletzt die Taten abgestritten. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von 44 Monaten beantragt, die Verteidigung auf Freispruch plädiert.

Lesezeit: 2 Minuten