Archivierter Artikel vom 21.01.2014, 17:49 Uhr
Schauren

Großbrand Schauren: Feuer ging wohl von Elektronik aus

Ein technischer Defekt an einem elektronischen Gerät hat wohl den Großbrand ausgelöst, der Ende Oktober vergangenen Jahres im Hunsrückdorf Schauren ausgebrochen war. Das teilte die Kriminalpolizei Wittlich auf RZ-Nachfrage mit.

So sah es nach dem Brand aus, der Ende Oktober vergangenen Jahres an der Hauptstraße in Schauren gewütet hatte. Ursache für das Feuer war wahrscheinlich der Defekt eines elektronischen Geräts.
So sah es nach dem Brand aus, der Ende Oktober vergangenen Jahres an der Hauptstraße in Schauren gewütet hatte. Ursache für das Feuer war wahrscheinlich der Defekt eines elektronischen Geräts.
Foto: David Ditzer

In der Nacht zum 29. Oktober hatten Flammen ein Wohnhaus an der Hauptstraße samt Scheune zerstört. Ein weiteres Haus und dessen Scheune wurden schwer beschädigt (die RZ berichtete).

Im Abschlussbericht nennt ein Gutachter einen technischen Defekt als wahrscheinlichste Brandursache. Von welchem Gerät der Brand ausging, ließ sich nicht ermitteln. Zu massiv waren die Schäden. dad