Büchel

Großbaustelle in Büchel: Bund steckt 25 Millionen Euro in Fliegerhorst

Wer die gewohnten Flugbewegungen über dem Fliegerhorst Büchel beobachten möchte, schaut derzeit in die Röhre. Das Taktische Luftwaffengeschwader 33 ist mit seinen Maschinen abgerückt, ins Ausweichquartier nach Nörvenich. Der Hintergrund: Landebahn und Taxiway – das ist die Piste, die zur oder von der Start- und Landebahn führt – sind zurzeit eine einzige, gigantisch große Baustelle.

Thomas Brost Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net