Ellscheid/Vulkaneifel

Geschichte der Vulkaneifel: Muße-Pfad erzählt vom Kampf der Elemente

Die Natur richtete sich ganz nach dem Ereignis: Ein für das erste Maidrittel eisiger Wind fegte mit ordentlichen Geschwindigkeiten über die Vulkaneifel bei Ellscheid. Dort haben Touristiker und Lokalpolitiker jüngst den sechsten und letzten Muße-Pfad offiziell seiner Bestimmung übergeben: den Vulcano-Pfad. Der Text der Pulttafel auf den grünen Hügeln um Ellscheid erzählt bezeichnenderweise vom Wind und davon, wie der Kampf der Elemente über Jahrmillionen das einmalig schöne „Land der Maare und Määrchen“ geformt hat. Damit ist auch das Prinzip der Muße-Pfade erklärt: Entlang ihrer Strecken ziehen authentische Geschichten in einer bildreichen Sprache Wanderer in ihren Bann. Sie laden dazu ein, zu entschleunigen und tief in die Geschichte und Gegenwart der Vulkaneifel und ihrer Natur einzutauchen.

David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net