Archivierter Artikel vom 07.02.2012, 08:56 Uhr
Plus
Treis-Karden

Gelungene Premiere in Treis: Marianne und der Nippes-Tanz für Fruchtbarkeit

Gegen den alltäglichen Irrsinn im Reihenhaus helfen Sex und Drogen, wenn überhaupt, nur begrenzt. Doch wenn Marianne, 39, groß geworden mit Freiheitsparolen der späten 70er-Jahre, sich nicht nur in ihr heutiges Reihenhaus-Schicksal fügt, sondern wortreich und witzig darüber herzieht, davon ein Liedchen singt, gibt es für alle was zu lachen. Da schmälert selbst die eine oder andere weniger originelle Pointe das Vergnügen kaum. Deshalb lohnte es sich, Maria Vollmers Musik- und Tanzcomedy auf der Kleinkunstbühne des Treiser Röhrig-Forums mitzuerleben. Die in Köln lebende Künstlerin war zum ersten Mal dort, und zwar mit ihrem Soloprogramm „Sex & Drugs im Reihenhaus“.

Lesezeit: 3 Minuten