Lutzerath

Geldautomat in Lutzerath gesprengt: Täter flüchten, Umstände sind offen

Im rund 1500 Einwohner zählenden Eifeldorf Lutzerath haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag einen Geldautomaten gesprengt. Die angerichteten Schäden sind enorm.
Im rund 1500 Einwohner zählenden Eifeldorf Lutzerath haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag einen Geldautomaten gesprengt. Die angerichteten Schäden sind enorm. Foto: Kevin Rühle

Nachdem es in der Nacht auf Freitag, den 30. Dezember 2022, gegen 1.40 Uhr zu einer versuchten Sprengung eines Geldautomaten in Selters (Unterwesterwald) kam, erfolgte um 3.54 Uhr eine weitere Sprengung eines Automaten der Sparkasse in Lutzerath (Kreis Cochem-Zell).

Die Täter konnten flüchten. Zu den näheren Tatumständen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten, deren Tatorte etwa 90 Kilometer voneinander entfernt sind, besteht, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Zu beiden Taten bittet die Polizei Koblenz um Hinweise unter der Telefonnummer 0261/103-0.