Wittlich

Geländer bohrt sich in Unfallauto in Wittlich: Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt

Irrsinniges Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger Autofahrer bei einem Unfall im Wittlicher Stadtteil Wengerohr am späten Donnerstagabend.

Durch den Zusammenstoß wurde das Geländer derart beschädigt, dass sich dessen Handlauf durch die Windschutzscheibe des Fahrzeugs in den Innenraum bohrte.
Durch den Zusammenstoß wurde das Geländer derart beschädigt, dass sich dessen Handlauf durch die Windschutzscheibe des Fahrzeugs in den Innenraum bohrte.
Foto: Polizeiinspektion Wittlich

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann aus noch ungeklärten Gründen in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Dabei durchbrach sein Wagen ein neben der Fahrbahn montiertes Geländer, das sich durch den Aufprall derart verformte, dass sich der Handlauf durch die Windschutzschreibe ins Unfallauto bohrte – genau an der Stelle des Fahrersitzes.

Wie durch ein Wunder blieben der Fahrer sowie sein 16-jähriger Beifahrer unverletzt.

Archivierter Artikel vom 03.12.2022, 12:14 Uhr