Archivierter Artikel vom 16.02.2018, 16:51 Uhr
Cochem

Gegen die türkische Militäroffensive: Kurden demonstrieren in Cochem

Etwa 30 Kurden haben am Freitagnachmittag auf dem Endertplatz in Cochem friedlich gegen den türkischen Militäreinsatz gegen Kurden in der syrischen Provinz Afrin demonstriert. Die Veranstaltung war angemeldet, ein gutes Dutzend Polizeibeamte überwachten die Kundgebung. Einige Demonstranten verteilten Flyer an Passanten.

Auf dem Endertplatz in Cochem demonstrieren Kurden friedlich gegen die türkische Militäroffensive in Nord-Syrien.
Auf dem Endertplatz in Cochem demonstrieren Kurden friedlich gegen die türkische Militäroffensive in Nord-Syrien.
Foto: Kevin Rühle

Demnach fordern die Kurden ein Ende der Militäroffensive und eine klare Positionierung der USA, der EU sowie der vereinten Nationen gegen die Angriffe der Türkei in Nord-Syrien. Sie beschreiben Afrin als Zufluchtsort für viele Menschen in den vergangenen Jahren des Krieges in Syrien. Es sind Familien, die auf dem Endertplatz Parolen anstimmen, allerdings in ihrer eigenen Sprache. Die Teilnehmer sind jung, viele Kinder sind darunter, die Bilder von im Krieg verletzten Menschen hochhalten. Die Polizei achtet derweil darauf, dass keine verbotenen Symbole oder Flaggen gezeigt werden. ker