Archivierter Artikel vom 03.09.2018, 11:48 Uhr
Plus
Daun/Ulmen

Geburtshilfe in Daun: Sicherung ist schwierig

Die ambulante Onkologie am Krankenhaus Maria Hilf in Daun konnte Anfang August vor dem Aus bewahrt werden. Druck vonseiten der Patienten und eine positive Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz machten es möglich (die RZ berichtete). Allerdings fährt auch die Geburtshilfeabteilung Jahr für Jahr ein Defizit von circa 250.000 Euro ein. Sie wird auch von vielen Schwangeren aus dem Raum Ulmen genutzt. Dass die Abteilung auf Dauer eine Chance hat, scheint zumindest fraglich. Doch die Krankenhausleitung kämpft dafür – und nennt mehrere Gründe für die Probleme.

David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten