Cochem

Gar nicht trauriges Comeback einer Weide: Cochemer haben wieder einen Baum der Liebe

Liebespaare können aufatmen. In Cochem gibt es wieder einen Baum der Liebe. Die rund vier Meter hohe Trauerweide wurde jüngst an der Einmündung des Peterbachs – nahe dem Oberen Weg – an der B 49 gepflanzt. Mehr als 100 Jahre lang, genau gesagt seit 1905, stand an selbiger Stelle eine große Weide.

Ulrike Platten-Wirtz Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net