Plus
Cochem

Gangsterchef bekam die Pistole: Eifler (53) bekommt Bewährung

Ein Eifler (53) soll eine Waffe für eine Raubüberfall in Neuwied-Irlich besorgt haben. In diesem Fall hat das Cochemer Amtsgericht nun sein Urteil verkündet.
Ein Eifler (53) soll eine Waffe für eine Raubüberfall in Neuwied-Irlich besorgt haben. In diesem Fall hat das Cochemer Amtsgericht nun sein Urteil verkündet. Foto: dpa

Mit einem blauen Auge kommt ein Mann aus der Eifel (53) davon, der nach Ansicht des Amtsgerichtes Cochem eine Pistole an einen Schwerstverbrecher weitergegeben hat.

Lesezeit: 2 Minuten
Von unserem Redakteur Thomas Brost Mit dieser Waffe hatte sein Ex-Kumpan S. zusammen mit zwei anderen Männern einen Supermarkt in Neuwied-Irlich überfallen, bei dem eine Frau schwer verletzt worden war. Dass der Eifeler die Waffe besorgt hatte, obwohl er keinen Waffenschein besitzt, und dass er sie dem Verbrecher aushändigte, brachte ihm ...