Archivierter Artikel vom 23.01.2020, 10:47 Uhr
Plus
Cochem

Friedensaktivisten dringen in Fliegerhorst ein: Geldstrafen für Go-in-Aktion in Büchel

Am 15. Juli 2018 waren sie in den Fliegerhorst Büchel eingedrungen, hatten mit Kreide Parolen und Friedenssymbole auf den Boden gemalt und sich mehr als eine Stunde unbemerkt auf dem Gelände des Luftwaffenstützpunkts aufgehalten. Nun wurden die vier Friedensaktivisten im Alter von 40 bis 76 Jahren vom Amtsgericht Cochem wegen gemeinschaftlichen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung zu Geldstrafen in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt, teilten sie in einer Pressemitteilung mit.

Lesezeit: 1 Minuten