Plus
Zell

Fotovoltaik ausgewiesen: Was im Zeller Land entsteht

Von David Ditzer
Südlich der Hunsrückgemeinde Mittelstrimmig befinden sich bereits einige Fotovoltaikmodule auf einer Grünfläche. 18 von 24 Kommunen in der Verbandsgemeinde Zell verfolgen derzeit große Freiflächen-Fotovoltaikprojekte. Die RZ hat nach dem Stand der Vorhaben gefragt.  Foto: Dieter Junker
Südlich der Hunsrückgemeinde Mittelstrimmig befinden sich bereits einige Fotovoltaikmodule auf einer Grünfläche. 18 von 24 Kommunen in der Verbandsgemeinde Zell verfolgen derzeit große Freiflächen-Fotovoltaikprojekte. Die RZ hat nach dem Stand der Vorhaben gefragt. Foto: Dieter Junker
Lesezeit: 3 Minuten

Insgesamt 18 Kommunen in der Verbandsgemeinde (VG) Zell sind dabei, in großem Stil Freiflächen für Fotovoltaikanlagen bereitzustellen. In den Ortsgemeinden Grenderich und Mittelstrimmig hat der Projektierer Enerparc bereits mit dem Bau der geplanten Anlagen begonnen. Doch wie weit sind Fotovoltaikprojekte in den weiteren Gemeinden und der Stadt Zell gediehen? Welche Einnahmen dürften aus der Verpachtung der Flächen resultieren? Und was ist aus dem Protest mancher Landwirte gegen die Opferung von Grünflächen für Fotovoltaik geworden? Die RZ hat bei der Verwaltung der VG Zell nachgefragt.

1 In welchen Gemeinden sollen Freiflächen-Fotovoltaikanlagen entstehen und wie groß sollen diese jeweils ausfallen? In der Ortsgemeinde Altlay ist eine Anlage mit insgesamt circa 12,66 Hektar Fläche geplant. Altstrimmig sieht eine Anlage von 3,74 Hektar vor. Briedel strebt auf den Höhenlagen im Gebiet des „Alten Sportplatzes“ eine Fotovoltaikanlage mit einer ...