Archivierter Artikel vom 28.10.2014, 16:42 Uhr
Zell

Folktrio zeigt sein Können

Das belgische Powerfolktrio Snaarmaarvaar gastiert am Sonntag, 2. November, 11.30 Uhr, im Moselrausch, dem Raum für Weiterbildung, Kunst und Kultur an der Fußgängerbrücke in Zell-Kaimt. Der Eintritt beträgt 7 Euro, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro. Weitere Infos gibt es unter Tel. 06542/963 25 77 oder www.moselrausch.de.

Foto: Leen Standaert

Außergewöhnlich ist nicht nur der Name der Band, sondern auch ihr Musikstil. Die drei Musiker erzählen mit Maarten Decombel an der Mandola, Ward Dhoore an der Mandoline und Jeroen Geerinck an der Gitarre eigene Geschichten in ihrem ganz eigenen Sound. Alter und neuer Folk gehen dabei Hand in Hand. Mal feierlich und introvertiert, mal zart oder rockig. Kenner der belgischen Musikszene beschreiben das Trio als ein hörbares „explodierendes Sextett, das ohne Mühe eine beeindruckende Klangmauer aus akustischen Instrumenten entstehen lässt“.