Plus
Mosel

Findet der Mosel-Apollo eine Zuflucht? Was gegen ein Aussterben getan werden kann

Wer von Artenschwund an der Mosel redet, legt mitunter die Stirn in Falten: Wird der Mosel-Apollo der Nächste in der Reihe der Tierarten sein, die von der Bildfläche verschwinden? Ein Abend im Schloss von der Leyen in Kobern-Gondorf widmete sich dem Thema.

Von Thomas Brost
Lesezeit: 2 Minuten
Viele Anzeichen sprechen dafür, dass der Apollofalter, für Schmetterlingskundler Daniel Müller „das inoffizielle Wappentier der Untermosel“, in seiner Existenz stark bedroht ist. Die Gründe sind vielfältig: extreme Hitze und Dürre, Verlust der Nahrungsgrundlagen, Verbuschung der Landschaft. „Es liegt insgesamt an den globalen Veränderungen, im Kleinen können wir nichts daran machen“, ...