Archivierter Artikel vom 09.05.2022, 11:35 Uhr
Büchel

Familientag am Fliegerhorst Büchel: Geschwader begrüßt viele Gäste in der Eifel

Gastgeber und Kommodore Oberst Thomas Schneider sah man die Freude an, als er bei herrlichem Sonnenwetter rund 5500 Besucher beim Taktischen Luftwaffengeschwader 33 auf dem Fliegerhorst begrüßen durfte. Dies zum traditionellen Familientag des Geschwaders, dessen jüngste Ausrichtung aus vielerlei Gründen schon einige Jahre zurücklag.

Von Thomas Esser
Beim Familientag des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 in Büchel ist eine Menge los. Und es gibt viel zu sehen.
Beim Familientag des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 in Büchel ist eine Menge los. Und es gibt viel zu sehen.
Foto: Thomas Esser

Um so größer die Freude bei den zahlreichen Familienangehörigen der fliegenden Truppe, die nach dieser langen Durststrecke jetzt wieder mit Kind und Kegel anreisen durften.

Angenehme, interessante und informative Stunden wünschte ihnen Kommodore Schneider und verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Soldatinnen und Soldaten seines Verbandes, die gerne für Gespräche und Fragen zur Verfügung ständen. So gab es für die Gäste des Taktischen Luftwaffengeschwaders zahlreiche Anlaufpunkte auf dem riesigen Gelände, wo neben den vor Ort stationierten Kampfflugzeugen auch der gesamte Fuhrpark nebst technischer Ausrüstung bestaunt werden konnte.

Dazu zählten der Zentrale Brandschutz Bundeswehr mit seinen Einsatzfahrzeugen ebenso wie die Sanitätsversorgung, die Sonderfahrzeuge, Flugabwehrraketensysteme, eine Waffenausstellung, eine Vorführung der Diensthundeschule und vieles mehr. Höhepunkt war eine lautstarke Flugvorführung mit den Tornadokampfjets, für die im Vorfeld Ohrenstöpsel ausgegeben wurden. Für die kleinen Besucher wurde eine unterhaltsame Kinderbetreuung angeboten und ein leckeres Mittagessen, American Food sowie Kaffee und Kuchen lockten auf dem Fliegerhorst ebenso wie die gut bestückten Getränkestände.