Plus
Cochem-Zell

Familienpaten leisten wertvolle Arbeit

Ihr Beruf als Beraterin im Vertrieb eines Unternehmens macht ihr Spaß und fordert sie. Doch alle 14 Tage freut sich Martina Hillesheim auf eine völlig andere Aufgabe. Dann besucht die 54-Jährige als ehrenamtliche Familienpatin eine Familie mit drei kleinen Kindern, um die Mutter zu entlasten. „Es gibt mir ein warmes, schönes Gefühl, wenn ich an der Hautür mit einem Lächeln empfangen werde und die Kinder mich an der Hand ins Haus ziehen.“

Von Brigitte Meier
Lesezeit: 2 Minuten
 Auch auf dem Land haben es junge Familien heutzutage schwer. Aus verschiedenen Gründen fehlt das soziale Netzwerk einer Großfamilie oder Nachbarschaft. Omas und Tanten haben wegen beruflicher Verpflichtungen nicht mehr die Zeit, junge Eltern oder Alleinerziehende mit kleinen Hilfen zu entlasten.  Sozialpädagogin Jasmin Eskandary, die das Projekt „Familienpatenschaften“ des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück ...