Archivierter Artikel vom 06.05.2021, 16:49 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Falscher Corona-Alarm in der Kita Kaisersesch: Einrichtung wieder geöffnet

Ein halbes Jahr hat eine Mutter aus Kaisersesch ihre Tochter nicht in die Kindertagesstätte (Kita) geschickt, um das Kind vor Corona-Infektionen zu schützen. „Da es nun lange Zeit keine Fälle in der Kita gab, habe ich die Kleine heute wieder hingebracht, und konnte sie gleich wieder mit nach Hause nehmen“, erzählt die junge Frau aufgeregt. Nach sogenannten Lolli-Tests am vergangenen Montag war das Ergebnis bei acht Kindern aus verschiedenen Gruppen positiv, sodass St. Martin, Träger des Hauses für Kind und Familie Kaisersesch, den Kindergarten schließen und Kinder sowie Personal in Quarantäne schicken musste. Doch bereits am Dienstag konnten alle miteinander aufatmen, denn die Nachkontrolle durch PCR-Tests ergab, dass keines der vermeintlich positiv getesteten Kinder von einer Corona-Infektion betroffen ist.

Von Brigitte Meier Lesezeit: 3 Minuten