Archivierter Artikel vom 02.10.2016, 15:16 Uhr
Cochem-Brauheck

Fahrt unter Drogeneinfluss endet mit Crash in Brauheck: Zwei Cochem-Zeller beschuldigen sich gegenseitig

Zwei junge Cochem-Zeller, 18 und 19 Jahre alt, haben am Freitagabend in Brauheck mit einem Auto einen Unfall unter Drogeneinfluss gebaut, bei dem niemand verletzt wurde. Sie türmten vom Unfallort, doch die Polizei Cochem ermittelte ihre Identitäten. Beide bezichtigten sich gegenseitig, den Wagen gesteuert zu haben. Da beide offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen, wurde beiden eine Blutprobe entnommen.

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: dpa

Gegen 23.55 Uhr fuhren die beiden jungen Männer auf der Bundesstraße 259 von Ulmen in Richtung Cochem. Hinter Faid bogen sie nach rechts in Richtung Brauheck ab. Als sie eine Fahrbahnverschwenkung passierten, verlor der Fahrer die Kontrolle über das Auto. Es schlug mit der rechten Vorderseite in die Schutzplanke ein. Von dort rutschte der Wagen in die linke Straßenböschung und kam dort zum Stehen. Die beiden Insassen suchten das Weite – vergeblich.