Archivierter Artikel vom 17.02.2020, 17:14 Uhr
Zell

Etat defizitär, doch VG Zell investiert kräftig: Schulen sind Schwerpunkt

Was den Haushalt für dieses Jahr betrifft, fährt die Verbandsgemeinde (VG) Zell im Grunde einen Kurs, der sich bewährt hat: Trotz eines nicht ausgeglichenen Haushalts hält sie die VG-Umlage niedrig (sie steigt um einen Prozentpunkt auf 32 Prozent). Auf diese Weise soll der finanzielle Spielraum ihrer 23 Ortsgemeinden und der Stadt Zell akzeptabel bleiben. Zugleich will die VG 3,6 Millionen Euro investieren. Sie setzt dabei klare Schwerpunkte: Brandschutz, Bildung, Infrastruktur. Zugleich schafft sie die Stelle eines Wirtschaftsförderers neu – aus guten Gründen. Unüberhörbar ist auch ein klarer Appell des Bürgermeisters Karl Heinz Simon (SPD) an das Land und den Bund: Die finanzielle Ausstattung der Gemeinden muss verbessert, Bürokratie abgebaut werden.

David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net