Archivierter Artikel vom 19.05.2022, 17:12 Uhr
Plus
Gevenich

Erdreich abgesackt: 3300 Menschen nach Rohrbruch ohne Wasser

In mehreren Gemeinden zwischen Gevenich und Cochem brach am Dienstag die Wasserversorgung zusammen. Ursache für den Versorgungsengpass war laut der Cochemer Kreisverwaltung ein Wasserrohrbruch bei einer Fernleitung, die vom Hochbehälter Klausberg bei Gevenich in Richtung Cochem führt. 3300 Menschen mussten bis zu 12 Stunden auf Leitungswasser verzichten.

Von Kevin Rühle Lesezeit: 3 Minuten