Archivierter Artikel vom 12.12.2012, 17:40 Uhr
Daun/Cochem-Zell

Endstation Sehnsucht? Dampfloks und Schienenbusse verkehren nicht mehr auf Eifelschiene

So schnell kann es gehen: Gerade erst war in der Debatte des Kreistags Vulkaneifel über die Zukunft der Eifelquerbahn gewarnt worden, dass auch die Freizeitfahrten gefährdet sind, wenn die Reaktivierung des Streckenabschnitts von Gerolstein bis Kaisersesch nicht kommt, da ist es schon passiert. Jörg Petry, Geschäftsführer der Vulkaneifelbahn-Betriebsgesellschaft (VEB), hat verkündet, dass der Vertrag über die Freizeitfahrten über 2012 hinaus nicht verlängert wird. Das bedeutet: Nach zwölf Jahren im Einsatz bleiben die historischen roten Schienenbusse, landläufig auch „Ferkeltaxis“ genannt, ab dem kommenden Jahr im Depot. Die Politiker im Kreis Cochem-Zell sehen dies mit gemischten Gefühlen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net