Archivierter Artikel vom 01.09.2020, 05:00 Uhr
Plus

Einzige komplette Prüfung erfolgte erst nach mehr als 30 Jahren

Die Bruttokosten für die Prüfung des gesamten Brückenbauwerkes (einschließlich der Nebenleistungen und des Prüfberichtes) betrugen nach Auskunft der Verbandsgemeinde (VG) Zell rund 25 000 Euro. Nach der DIN 1076 müssen Brückenbauwerke alle sechs Jahre einer Hauptprüfung unterzogen werden, heißt es in der Beschlussvorlage zur Vorstellung des Prüfberichts für die Zeller Fußgängerbrücke. Dort steht auch: „Die Fußgängerbrücke in der Stadt Zell (Mosel) wurde Anfang der 1960er-Jahre errichtet und bisher erst einmal (im Jahr 1994) komplett überprüft.“ Damals kostete die Prüfung circa 54.000 D-Mark.

Anschließend, in den Jahren 1995 und 1996 wurde die Brücke für circa 930.000 D-Mark saniert. Auf Nachfrage aus dem Stadtrat sagte Diplom-Ingenieur Steffen Keinath (SBS-Ingenieure), die theoretische Nutzungsdauer bei solchen Brücken betrage 100 Jahre für die Unterbauten, 70 für die Oberbauten. Sie könne jedoch allenfalls dann erreicht werden, wenn bei regelmäßigen Sanierungen immer alles gemacht werde. dad