Archivierter Artikel vom 11.05.2018, 09:56 Uhr
Plus
Alf

Ein Hauch von Weltklassik auf dem Moselkamm: Startenor Julian Prégardien kommt nach Alf

Wenn Julian Prégardien am Samstagabend ein „Wohnzimmerkonzert“ in Alf gibt, schwebt im Hintergrund eine lange Freundschaft mit, die dafür gesorgt hat, dass der Startenor auf Europas großen Bühnen überhaupt den Weg an die Mosel, ins Kulturhaus Waldfrieden, gefunden hat. Genauer gesagt, beginnt die Geschichte mit Julians Vater und Ulli Stein, dem Hausherr des „Hotels Abgrund“ auf dem jäh in die Tiefe stürzenden Moselkamm.

Von Thomas Brost Lesezeit: 2 Minuten