Archivierter Artikel vom 07.06.2016, 18:03 Uhr

Ein Blick in die Geschichte

Avallon hat eine reiche Vergangenheit zu bieten

Avallon in der Region Bourgogne-Franche-Comté wurde bereits vor rund 2000 Jahren auf einem Granitplateau über dem Tal des Flusses Cousin als gallische Festung ausgebaut. Im Jahr 470 n. Chr. Wurde Avallon zum Fluchtsitz des Heerkönigs Riothamus. Dessen Leben und viele Legenden um seine Gestalt machten ihn zu einem Vorbild für die Artus-Sage. Eine der Sehenswürdigkeit Avallons ist der „Tour de l‘Horloge“, der Uhrturm der mittelalterlichen Stadtmauer. Lohnenswert ist auch ein Besuch im „Musée de l’Avallonaise“, das eine Vielzahl von wertvollen Schätzen vieler Jahrhunderte birgt, unter anderem eine wunderschöne Sammlung historischer Kostüme.