Archivierter Artikel vom 23.12.2013, 16:47 Uhr
Plus

Ein Abschied auf ewig: Oblaten verlassen Kloster Engelport

Kloster Engelport/Treis-Karden – Gewissermaßen mit drei Augen, einem weinenden, einem tröstenden und einem zukunftsweisenden, blickt Pater Wolfgang Boemer in die Zukunft. Am Freitag verlassen auch die letzten Ordensbrüder der Gemeinschaft Maria Immaculata das Kloster Engelport im idyllischen Flaumbachtal. „Für mich persönlich ist das bereits der achte Umzug“, erklärt der letzte Obere aus Engelport. „Aber dass der Orden dieses für die Oblaten so bedeutende Haus aufgibt“, das schmerzt ihn schon.

Lesezeit: 3 Minuten