Archivierter Artikel vom 04.01.2016, 17:34 Uhr
Plus
Daun/Gerolstein/Ulmen

Eifel-Tourismus-Chef: Unesco-Prädikat für Geopark ist Chance und Verpflichtung zugleich

Der Natur- und Geopark Vulkaneifel darf sich seit einigen Wochen Unesco-Geopark nennen. Ein großes Pfund, mit dem die Region nun wuchern kann, sagt Klaus Schäfer, Geschäftsführer der Regionalmarketinggesellschaft Eifel-Tourismus (ET). Mit der RZ sprach er über Chancen, aber auch Verpflichtungen.

Lesezeit: 5 Minuten