Archivierter Artikel vom 24.10.2018, 17:55 Uhr
Plus
Treis-Karden/Koblenz

Ehefrau im Drogenrausch mit Waffen bedroht

Die Folgen jahrelangen Drogenkonsums haben einen 32-jährigen Mann in die Klinik Nette-Gut der forensischen Psychiatrie und vor das Landgericht Koblenz gebracht. Dem Migranten aus Bosnien-Herzigowina mit kroatischem Pass wird vorgeworfen, mehrmals seine Ehefrau und seinen Schwager mit einem Messer, einer Machete und einer Schreckschusspistole bedroht zu haben. Dabei soll er gedroht haben, etwa: „Ich schneide dir die Kehle durch“. Seine Frau soll er im Schlafzimmer eingesperrt und gedroht haben, sie „zu töten und zu zerstückeln“. Grund für seine Eifersucht: Er vermutete, dass die Frau ein Verhältnis mit seinem Schwager hatte. Seine letzte Aktion im Drogenrausch hatte Aufsehen in einem Moselort erregt, weil er mit einem größeren Polizeiaufgebot festgenommen und in die Klinik gebracht wurde.

Von Brigitte Meier Lesezeit: 2 Minuten