Archivierter Artikel vom 30.07.2012, 17:00 Uhr
Plus
Cochem/Faid

Drei Monate ohne „Lappen“: Cochemer Gericht bestätigt Strafe gegen reuigen Raser aus dem Ruhrpott

Mit 130 Sachen ist ein 43 Jahre alter Motorradfahrer aus Recklinghausen im Sommer vergangenen Fahres über die Panoramastraße zwischen Cochem und Faid (B 259) gerast. Deswegen hat das Amtsgericht Cochem gegen ihn ein Fahrverbot von drei Monaten und ein Bußgeld von 700 Euro verhängt. Erlaubt ist auf der besagten Strecke eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. Der selbstständige Schornsteinfegermeister hatte zwar durchaus eingeräumt, zu schnell unterwegs gewesen zu sein, jedoch gegen die Dauer des Fahrverbots Einspruch eingelegt – vergeblich.

Lesezeit: 2 Minuten