Die Organisation „Soziale Friedensdienste im Ausland“

„Sofia“ (Soziale Friedensdienste im Ausland) ist eine Organisation, die Jugendlichen ab 18 Jahren die Möglichkeit bietet, sich neu oder überhaupt im Leben zu orientieren und mehr über sich selbst, eigene Grenzen und persönliche Fähigkeiten herauszufinden.

Anzeige

Die Jugendlichen leisten einen „sozialen Lerndienst“, bei dem sie Menschen helfen und ihnen etwas beibringen, aber besonders auch von fremden Menschen lernen. Die Freiwilligen werden von Sofia in die verschiedensten Orte vermittelt. Darunter sind Länder in Lateinamerika, Asien, Europa und Afrika. Die Aufgaben der Freiwilligen reichen je nach Land von Aids-Beratung, über Kinderbetreuung bis hin zur Arbeit mit behinderten Menschen. Sofia versteht sich nicht als klassisches Entwicklungsprojekt, sondern möchte vor allem, dass die Freiwilligen einen persönlichen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.