Archivierter Artikel vom 16.04.2018, 09:05 Uhr

Die Moselschifffahrtspolizeiverordnung von 1995

Von 1995 stammt die Moselschifffahrtspolizeiverordnung, die das Miteinander auf dem Fluss regelt. In Paragraf 6.22 geht es um die Gebiete, die für Schwimmer und Wassersportler tabu sind.

Darin heißt es: „Personen, die ohne Benutzung eines Fahrzeuges eine Wassersportart betreiben, dürfen dafür eine hinter einem Tafelzeichen A1 liegende Wasserfläche nicht benutzen.“ In der Anlage sind mehrere Verbotszeichen A1 dargestellt, darunter Schilder, rote Lichter oder rote Flaggen. bro