Die Geschichte des Christbaums

Der Ursprung des Weihnachtsbaums geht auf heidnisches Brauchtum zurück. Die Germanen und Römer holten sich im Winter grüne Zweige ins Haus. Sie symbolisierten das Leben und versprachen Schutz und Fruchtbarkeit.

Anzeige
Im späten Mittelalter vermischten sich heidnische und christliche Bräuche. Volkskundler berichten, dass der erste mit Gebäck und Süßigkeiten behängte Weihnachtsbaum 1419 von der Bäckerzunft in Freiburg aufgestellt wurde. Ende des 16. Jahrhunderts tauchten die ersten Weihnachtsbäume im Elsass auf, und Anfang des 19. Jahrhunderts hielt der mit Kugeln und Kerzen geschmückte Tannenbaum Einzug in die Häuser des Großbürgertums.