Archivierter Artikel vom 25.01.2017, 16:09 Uhr

Die fünf meistgezählten Vögel im Kreis

Diese fünf Vogelarten wurden besonders häufig im Kreis gezählt:

1. 839 Haussperlinge, ein Minus von neun Prozent zum Vorjahr.

2. 418 Amseln, ein Plus von 15 Prozent zum Vorjahr.

3. 418 Stare, ein Plus von 112 Prozent im Vergleich zu 2016.

4. 336 Blaumeisen, ein Minus von 64 Prozent zum Vorjahr.

5. 287 Kohlmeisen, ein Minus von 74 Prozent im Vergleich zu 2016.

Sehr selten gesichtet wurden hingegen Zilpzalp, Hausrotschwanz oder das Sommergoldhähnchen. Im vergangenen Jahr waren Kohl- und Blaumeise noch auf den ersten beiden Plätzen zu finden. cbr