Archivierter Artikel vom 22.05.2019, 17:59 Uhr

Den persönlichen Ausdruck erweitern

Theaterpädagogik bewegt sich zwischen zwei Bereichen: Theater und Pädagogik. Vom Theater her geht es darum, Menschen miteinander ins Spiel und auf die Bühne zu bringen, den Blick für die Theater-Kunst zu öffnen und ästhetische Kompetenzen zu fördern.

Die Pädagogik bringt das Anliegen mit ein, Selbstbewusstsein zu stärken, den persönlichen Ausdruck zu erweitern und damit zur gesamten Persönlichkeitsbildung beizutragen. Entsprechend breit gefächert sind die Zielgruppen, etwa Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung. Quelle: Netzwerk freier Theaterpädagogen.