Archivierter Artikel vom 26.10.2011, 17:47 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Das Jagdbombergeschwader 33 bleibt in Büchel – auch Standorte Ulmen und Kastellaun sicher

Gute Nachricht für die Bundeswehrstandorte im Kreis Cochem-Zell: Nach Informationen der RZ gehört weder das Jagdbombergeschwader (JaboG) 33 in Büchel und Brauheck noch die Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr in Ulmen zu den Standorten, die der Bundeswehrreform zum Opfer fallen und geschlossen werden. Die Erleichterung in der Eifel über diese frohe Kunde ist riesengroß. Schließlich hat allein das JaboG 33 rund 2400 Beschäftigte, 2000 Soldaten und circa 400 zivile Mitarbeiter.

Lesezeit: 1 Minuten