Archivierter Artikel vom 20.06.2019, 06:00 Uhr
Plus
Cochem

Das gelbe Bähnchen: Eine Fahrt im Schritttempo durch Cochem

Die Kreisstadt Cochem hat nicht nur die majestätische Reichsburg, die alten Fachwerkhäuser am Marktplatz und zwei Moselbrücken zu bieten: Der grün-gelbe Mosel-Wein-Express, gerne auch im Volksmund das „Cochemer Bähnchen“ genannt, fährt seit mehr als 30 Jahren die Besucher der Moselstadt von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit – und ist dabei mittlerweile selbst zu einer eigenen Attraktion geworden. Aber das Bähnchen wird von vielen oft auch als Verkehrshindernis angesehen, wie Fahrer Patrik Degen sehr gut weiß.

Von Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten