Archivierter Artikel vom 22.01.2018, 16:57 Uhr
Plus
Mosel

Damit Rebstöcke sich nicht die Triebe abfrieren

Ein Patentrezept gegen späte Fröste im Weinberg ist nicht in Sicht. Gegenmaßnahmen existieren zuhauf, doch Eric Lentes, der Rebschutzberater beim DLR Mosel, macht wenig Mut: Ein richtig praktikables – und preisgünstiges – Vorgehen gibt es auch andernorts nicht. Eine einzige Variante, so Lentes beim jüngsten Weinbautag, ist dennoch „auch für uns effektiv“.

Von Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten