Archivierter Artikel vom 28.03.2020, 06:00 Uhr
Bullay/Gevenich/Driesch/Gravesend (Australien)

Cochem-Zeller Rückkehrer berichten: Wie pures Reiseglück ein abenteuerliches Ende findet

Corona-Krise überall, das Virus hat die ganze Welt fest im Griff und Ländergrenzen kennt es keine. Erfahren mussten das etwa 200.000 deutsche Urlauber, die im Ausland gestrandet waren und seit dem 17. März in der bisher größten Rückholaktion in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland nun zurück in die Heimat geflogen werden. Betroffen davon waren mit Martina Stadtfeld aus Bullay, Anna-Lena Dahm aus Gevenich und Philipp Johann aus Driesch auch Cochem-Zeller. In Australien bleiben wird dagegen Weltbummlerin Jana Schlägel aus Bremm.

Alfons Benz Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net