Archivierter Artikel vom 19.10.2017, 17:04 Uhr
Plus
Cochem

Cochemer Arzt im Visier der Staatsanwaltschaft: Haben Patienten Nachteile?

Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt ein Ermittlungsverfahren gegen einen Arzt im Marienkrankenhaus in Cochem wegen des Verdachts des Betruges. Es besteht demnach der Verdacht, dass er in der Vergangenheit in zahlreichen Fällen gegenüber einer Versicherung Tätigkeiten als eigene abgerechnet haben soll, obwohl er diese nicht selbst erbracht, sondern in unzulässiger Weise auf Dritte delegiert haben soll. So lautet die Antwort der Justizbehörde auf RZ-Nachfrage.

Von Petra Mix Lesezeit: 2 Minuten