Zell

Chlorgas tritt an Zeller Bad aus: Gäste evakuiert

Ein Chlorgasaustritt im Technikraum des Erlebnisbades Zeller Land hat am späten Donnerstagnachmittag zu einem Großeinsatz von Feuerwehren und Polizei geführt. Die Schwimmgäste, die sich im Bad befanden, mussten vorsorglich evakuiert werden. Allerdings wurde niemand verletzt.

Ein Chlorgasaustritt am Erlebnisbad Zeller Land löst am späten Donnerstagnachmittag, 15. Oktober, einen Großeinsatz von Feuerwehren und Polizei aus.
Ein Chlorgasaustritt am Erlebnisbad Zeller Land löst am späten Donnerstagnachmittag, 15. Oktober, einen Großeinsatz von Feuerwehren und Polizei aus.
Foto: Inge Faust

Andreas Schorn, Büroleiter der Verbandsgemeinde Zell, der Trägerin des Bades, schildert der RZ das Geschehen telefonisch vom Einsatzort aus: „Es gab einen Chlorgasaustritt im Technikbereich, und die Alarmsysteme haben wie vorgesehen angeschlagen.“ Sprinkler sprangen an, sodass das Gas gebunden wurde. Circa 60 freiwillige Feuerwehrleute und die Polizei Zell rückten an. Die Gäste mussten die Becken verlassen. Anscheinend war eine undichte Armatur für den Austritt des Gases verantwortlich, sagt Schorn. Sie konnte abgedichtet werden. Am Freitagmorgen soll es eine Sicherheitsüberprüfung geben, bevor entschieden wird, ob das Bad wieder in Betrieb gehen kann. Wegen Corona gilt ohnehin eine Maximalbelegung „von 100 Gästen, die wir selten erreichen“. dad