Archivierter Artikel vom 06.07.2021, 18:10 Uhr

Chinas Durst auf deutschen Wein wächst

Ein Bericht des Handelsblatts aus dem April 2018 trägt die Überschrift „Chinesen kaufen mehr deutschen Wein“. Darin heißt es, das Interesse von Chinesen an deutschem Wein steige, ob es nun um Riesling oder Spätburgunder gehe. Und weiter: „Im vergangenen Jahr seien 4 Millionen Liter (40.000 Hektoliter) Rebensaft aus heimischem Anbau nach Fernost verkauft worden und damit ein Viertel mehr als 2016, teilte das Deutsche Weininstitut im rheinland-pfälzischen Bodenheim mit.

Zehn Jahre zuvor, 2007, waren es nur 1 Million Liter. Die Aussichten sind gut: Der Anstieg wird sich nach Schätzung des Instituts fortsetzen.“ Nehme man Hongkong noch hinzu, seien es noch einmal rund 5000 Hektoliter mehr (2007: 1000 Hektoliter).